Trägerleitbild

Unser Kindergarten St. Monika befindet sich in der Trägerschaft der Katholischen Kirchenstiftung zur Heiligen Dreifaltigkeit,
Neumarkter Straße Nr. 18 in 90518 Altdorf, vertreten durch

Herrn Pfarrer Albert Börschlein.

Der Kath. Caritas-Verband der Diözese Eichstätt ist unterstützendes Organ unserer Kindertrageseinrichtung.

Unsere räumlich großzügige und helle Einrichtung öffnete im  September 1995 erstmals ihre Pforten.

IMG_3951

Der Kindergarten bekam den Namen der hl. Monika, Patronin der christlichen Frauen und Mütter, für die Seelenrettung der Kinder.

Der Namenstag ist der 27. August.

MONIKA, geboren um 332 zu Tagaste in Numidien von christlichen Eltern, heiratete in jungen Jahren den heidnischen Beamten Patricius. Den erfolgreichen Studienverlauf ihres jüngeren Sohnes Augustin verfolgt sie mit mütterlichem Stolz. Doch seine religiöse Entwicklung, die ihn immer mehr vom wahren Glauben wegführte, erfüllte sie mit Sorge. In flehentlichem Gebet bestürmte sie immer wieder aufs Neue Gott, ihrem Sohn die Gnade des Glaubens zu schenken. Sie erlebte noch die Freude, dass sich Augustin in Mailand taufen ließ. Als Monika von dort nach Afrika zurückkehren wollte, starb sie im Herbst 387 in Ostia. Ihr Leib ruht in der Kirche St. Agostino in Rom.                                                                                                     GK

Sie wird dargestellt als Matrone mit Buch, Kruzifix oder Rosenkranz.

Unter Ihren Schutz wollen wir uns stellen und Ihr Kind auf einem Stück seines Lebens begleiten.

Die Kirchenstiftung Hl. Dreifaltigkeit stellt mit ihrem Kindergarten allen Familien ein christlich orientiertes, fachlich hochwertiges Angebot zur
Bildung, Betreuung und Erziehung ihrer Kinder zur Verfügung.

Die Grundlage der Arbeit in der Kindertageseinrichtung bildet das Evangelium mit seiner frohmachenden Botschaft.

Im Einzelnen verfolgt der Träger der Kindertageseinrichtung folgende Leitziele:

Wir bieten den Familien:

Eine zuverlässige, vertrauensvolle, in vielfältigen Lebenslagen unterstützende Erziehungspartnerschaft zum Wohle der Kinder.

Wir bieten den Kindern:

Ein persönlichkeits- und gemeinschaftsförderndes, an christlichen Werten orientiertes Erziehungs- und ganzheitlich gestaltetes Bildungsangebot.

Als Teil eines größeren Ganzen arbeitet die Kindertageseinrichtung vertrauensvoll und eng mit der Pfarrgemeinde zusammen.
Ihren religionspädagogischen Auftrag nehmen Pfarrer und Kindergartenteam gemeinsam wahr.

Träger, Leiterin und ihre MitarbeiterInnen pflegen einen vertrauens- und respektvollen Umgang. Der Träger schafft die erforderlichen
Rahmenbedingungen und fördert alle MitarbeiterInnen durch Maßnahmen der Personalentwicklung und Fortbildung und führt durch konkrete Zielvereinbarungen.

Unsere Kindertageseinrichtung ist ein wichtiger Bestandteil der Pfarrgemeinde und trägt dazu bei, dass sich die Kinder in ihrer Persönlichkeit und in ihrer Gemeinschaftsfähigkeit weiterentwickeln, und die Eltern in ihrer Erziehungsarbeit maßgeblich unterstützt werden.