Elternarbeit

Die Pflege einer guten Beziehung, die geprägt ist von gegenseitiger Wertschätzung und Achtung, ist für uns die Grundlage für eine gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern.

Wir erreichen das durch:

  • regelmäßige Elterngespräche(u.a. Informationen über Beobachtungen und Entwicklungstand der Kinder)
  • Tür- und Angelgespräche
  • Elterninfowand
  • Elternbriefe
  • Fest- und Feiergestaltung für und mit den Eltern
  • Elternbefragungen
  • Hospitation der Eltern am Schnuppertag und in der Eingewöhnungszeit
  • Wochenpläne
  • Elternabende
  • Veranstaltungen mit Referenten
  • Familiengottesdienst
  • Mithilfe bei Ausflügen und Projekten
  • Tag der offenen Tür
  • Elterntreff
  • enge Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat

DER ELTERNBEIRAT UND WIR

BEDEUTUNG DES ELTERNBEIRATES
Zur Förderung der Zusammenarbeit von Eltern, pädagogischem Personal und Träger ist in jeder Kindertageseinrichtung jährlich ein Elternbeirat zu wählen.
Eltern und pädagogisches Personal arbeiten partnerschaftlich bei der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder zusammen.
Der Elternbeirat wird informiert und angehört über:
Jahresplanung, Anstellung- und Qualitätsschlüssel, Konzeptionsentwicklung, Gestaltung von Festen und Feiern, Elternbefragungen, Elternbeiträge, …

AUFGABEN DES ELTERNBEIRATES
Unterstützung der Zusammenarbeit mit dem Kindergartenteam.
Aktivieren anderer Eltern zur Mitarbeit.
Garantiefunktion sich um Ausstattung des Kindergartens kümmern, Einsicht in die pädagogische Arbeit nehmen.
Öffentlichkeitsarbeit: für den Kindergarten in der Öffentlichkeit positiv eintreten.
Vermittler: Wünsche der Eltern an Team / Träger und umgekehrt weitergeben.
Berater: Der Elternbeirat ist beratend, nicht beschließend tätig. Empfehlungen des Elternbeirates sind vom Träger zu hören, sind aber nicht bindend.

SONSTIGES
Der Elternbeirat legt einen jährlichen Rechenschaftsbericht gegenüber den Eltern und dem Träger ab.
Der Elternbeirat hat ein Mitbestimmungsrecht bei der Verwendung selbst gesammelter Spenden.

DIE WAHL
Das Wahlverfahren liegt beim Träger und befolgt die gesetzlichen Bestimmungen.
Voraussetzung: es muss sich um ein demokratisches Wahlverfahren handeln.
Der Elternbeirat des Kindergartens St. Monika setzt sich aus Eltern aller drei Gruppen zusammen.
Aus jeder Gruppe sollten mindestens zwei, höchstens drei Vertreter gewählt werden.

UNSER ELTERNBEIRAT IM KINDERGARTENJAHR 2016/17

foto-eb-2016_17

Von links nach rechts:
Jürgen Reitenspies, Oliver Schneeweiß, Arnica Mühlendyck, Jadranka Eimer, Tabea Schwarzer, Florian Jung, Francie Rupprecht, Claudia Lochmüller.